Insel Vir

Insel Vir Vir zählt mit ca.30 KM Küstenlinie zu den kleinen Inseln und ist bequem mit dem eigenen Auto über eine Brücke vom Festland aus zu erreichen. Der nächste internationale Flughafen befindet sich in Zadar, 25 km entferntUmsäumt ist die Insel von vielen kleinen Buchten mit Sand- und Kiesstränden. Hier findet man abgelegene Plätze, die dazu einladen, sich einfach hinzulegen und einen Tag in seiner Lieblingsbucht an seinem Lieblingsstrand zu verbringen. Es bieten sich Fahrradtouren an (die höchste Erhebung beträgt ca. 110 m), die Sie zu den Sehenswürdigkeiten von Vir führen: den Grabhügeln der Liburner, den Ruinen illyrischer Wallburger oder die Ausgrabungen von Gradine. Sie alle zeugen davon, daß schon in vorgeschichtlicher Zeit die Menschen dem Reiz dieser Insel erlegen waren. Die Virani, die Bewohner der Insel Vir, bestreiten ihren Lebensunterhalt traditionell mit Land- und Viehwirtschaft, Fischerei und Seefahrt. In den letzten Jahren ist der Tourismus hinzugekommen; jedoch nicht in einer Form, die den Reiz von Vir zerstören würde. Es wird sehr großen Wert auf die Erhaltung der Natur und des ursprünglichen Landschaftsbildes gelegt. Es gibt 3 Orte : Vir, Torovi und Lozice. Vir (der Ort) bietet alles, was man für einen komfortablen Urlaub fernab eines Hotelbetriebes braucht: Post, Ambulanz, Apotheke und ein Markt sind selbstverständlich.Der Markt bietet frisches Obst, Gemüse und frischen Fisch, und verleitet zum Experimentieren in der eigenen Küche mit Zutaten, die hierzulande in dieser Qualität nur schwer erhältlich sind.Man kann aber auch in einer der gemütlichen Konobe (Weinstube), die sich in allen Ortschaften finden, verköstigen lassen, mit einem der hervorragenden kroatischen Weine zu einem frischen Fisch oder eines der hervorragenden Restaurants besuchen.Abends kann man sich, wenn man möchte, in der Disco vergnügen, oder zuhause zur Ruhe begeben. Sehenswert ist auch die Burgruine Kastelina aus dem 16ten Jhd.Ganz in der Nähe befindet sich die Bucht Sapavac dei berühmt für ihren Heilschlamm ist. Er hat vielen Menschen mit rheumatischen Beschwerden / Erkrankungen Linderungen geschaffen. Kristallklares Wasser und die reichhaltige Unterwasserflora lassen die Herzen von Tauchern höher schlagen.Die leichte stetige Brise ist ideal für Segler und Windsurfer. Vir hat 300 Sonnentage im Jahr.

Burg Kaštelina

 

Die berühmteste Sehenswürdigkeit auf Vir ist die venezianische Festung Kaštelina. Diese befindet sich auf dem Terrain von Kozjak. Die Festung wurde offenbar im frühen 17. Jahrhundert errichtet. Die Venezianer bauten die Festung zum Schutz der Bevölkerung von Vir und Ninvor den Türken, die zu dieser Zeit in dieses Gebiet vordrangen. Ein Teil dieser Festung ist bis heute erhalten. An der Vorderseite der Kaštelina sind noch die Wappen der venezianischen Familie des Generalgouverneurs von Dalmatien erhalten, der dieses Gebiet zu der damaligen Zeit verwaltete. An der nördlichen Seite befindet sich ein beschädigter Löwe, der das Wahrzeichen der Republik Venedig ist. Die Erneuerung dieser Sehenswürdigkeit erfolgte vom Mai 2001 bis April 2002.

 

Der Leuchtturm

 

Der Leuchtturm wurde 1881 an der Südwestküste der Insel Vir gebaut. Dieser Leuchtturm ist ein typisches Beispiel für den Bau von Leuchttürmen an der östlichen Adriaküste im 19. Jahrhundert. Der Leuchtturm ist einer von 50 ähnlichen Leuchttürmen, die in dieser Epoche gebaut wurden. Bis zur Automatisierung war dieser Leuchtturm besetzt. Die Arbeiter lebten dort mit ihren Familien und erledigten die täglichen Besorgungen, damit der Leuchtturm immer funktionierte. Während des Zweiten Weltkrieges hatten die antifaschistischen Kämpfer, die eine Verbindung zwischen den Partisanen auf dem Festland und der Insel Molat gehalten haben, in diesem Turm ihre Basis. 1944 wurde der Leuchtturm von der deutschen Besatzungsmacht zerstört. Nach dem Weltkrieg wurde der Leuchtturm renoviert und 1950 wieder in Betrieb genommen.